Überraschen Sie mit selbst gebackenen Plätzchen

  • Facebook
  • Pinterest
  • Print Friendly
  • Google+

Nichts schmeckt besser als ein frisches Plätzchen aus dem Ofen. Ein Hochgenuss, den Sie zu Hause ganz einfach nachbacken können.
Tipps für schnelle Bäcker
  • Teig wird angerührt und nicht geknetet.
  • Ausrollen und Ausstechen entfallen.
  • Teig wird löffelweise aufs Blech gesetzt.
  • Es wird ein Grundteig gerührt, aufgeteilt und unterschiedlich verfeinert. So entstehen in einem Arbeitsgang mehrere Sorten.
  • Rührteig wird flächig aufs Blech gestrichen und nach dem Backen geschnitten.
  • Die Backzeit beträgt nur 10–15 Minuten. Bei Umlufthitze können mehrere Lagen gleichzeitig gebacken werden.
Smarte Tricks für Plätzchen „light“
Zucker, Mehl, Butter – das sind die Hauptzutaten in der Plätzchenbäckerei. Nicht gerade Schlankmacher. Aber: Viele Rezepte lassen sich „erleichtern“.
Portionskontrolle ist alles: Kleine Plätzchen backen, quasi im Mini-Format. Dann fällt jedes einzelne Exemplar nicht so ins Gewicht. Sparsamkeit zahlt sich aus: Wenig Zucker in den Teig, später nur wenig mit Zuckerzeug dekorieren – schon geht der ProPoints® Wert ganz natürlich nach unten. Ein weiterer praktischer Trick: Mit Trockenfrüchten backen, dadurch benötigen Sie weniger Zucker und die Kekse werden schön saftig. Ausgewogener wird es, wenn Sie Mehl teilweise durch Haferflocken ersetzen. Das liefert jede Menge gesunde Ballast- und Mineralstoffe. Statt klassischer Butter können Sie Joghurt- oder Halbfettbutter bzw. Halbfettmargarine nehmen, die enthalten weniger Fett. Wahlweise können Sie 1/3 des Fetts durch Frischkäse ersetzen. Sie hat die Lust gepackt und Sie wollen am liebsten gleich loslegen? Dann probieren Sie doch diese drei leckeren Plätzchenrezepte!
Lebkuchenrauten
Zubereitung
250 g weiche Joghurtbutter und 125 g Zucker cremig rühren, 4 Eier unterschlagen. 1-2 TL Lebkuchengewürz, 2 TL Backpulver, 2 EL Kakaopulver, 200 g Mehl und 50 g gehackte Haselnüsse mischen und unterrühren.

Auf einem mit Backpapier belegten Blech verstreichen, bei 175° C ca. 15-20 Minuten backen. Nach Belieben ganz dünn mit Zuckerguss (125 g Puderzucker und 2-3 EL Glühwein verrühren) bestreichen. In kleine Rauten schneiden.

Fruchtige Haferflockentaler
Zubereitung
175 g weiche Joghurtbutter und 120 g braunen Zucker cremig rühren, 2 Eier unterschlagen. 125 g Mehl mit 1 TL Backpulver, 1 TL Zimtpulver und 250 g kernigen Haferflocken mischen und unterrühren, 150 g klein gehackte Trockenfrüchte untermengen.

Teelöffelweise auf mit Backpapier belegte Bleche setzen, gleichzeitig bei 160° C Umlufthitze 12-15 Minuten backen.

Dreierlei Löffelplätzchen
Zubereitung
200 g saure Sahne, 250 g weiche Joghurtbutter und 2 Eier cremig schlagen. 450 g Mehl, 4 EL Speisestärke und 1/2 TL Backpulver mischen und unterrühren.

Teig dritteln, eine Portion mit etwas gemahlener Vanille und 50 g gehackten Mandeln, die zweite mit Zimtpulver und 50 g gehackten Walnüssen und die dritte mit Orangenschale und 50 g Schokoraspeln verrühren.

Mit Teelöffeln kleine Häufchen auf mit Backpapier belegte Bleche setzen, gleichzeitig bei 180° C Umlufthitze 10-15 Minuten backen.