Kürbis-Kartoffel-Gratin mit Putenhack

  • Facebook
  • Pinterest
  • Print Friendly
  • Google+

7 SmartPoints2

Gesamtzeit: 95min
Zubereitungsdauer: 35min
Garzeit: 60min
Portion(en): 4
Zutaten

  • 900 g Kartoffeln, mehligkochend
  • 1 Prise(n) Jodsalz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
  • 1 Stück Hokkaidokürbis
  • 1 Stück, mittelgroß Zwiebel/n
  • 600 g Putenbrust, roh
  • 1 EL Schnittlauch, Ringe
  • 1 TL Thymian, gehackt
  • 1/2 TL Chilipulver/Chiliflocken
  • 200 ml Gemüsebrühe, zubereitet, (1 TL Instantpulver)
  • 80 g Schmand, 24 % Fett
  • 2 Stück Hühnerei/er
  • 1 EL Speisestärke
  • 1/2 TL Muskatnuss, gerieben

Anleitung

Backofen auf 180° C (Gas: Stufe 2, Umluft: 160° C) vorheizen. Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden und in Salzwasser 5–7 Minuten vorgaren. Kürbis waschen, vierteln, Kerne mit einem Löffel entfernen und Kürbis in dünne Scheiben schneiden.

Kartoffelscheiben abgießen und abtropfen lassen. Die Hälfte der Kartoffelscheiben mit der Hälfte der Kürbisscheiben dachziegelartig in eine Auflaufform (ca. 20 x 30 cm) einschichten.

Zwiebel schälen und fein würfeln. Putenbrustfilet abspülen, trocken tupfen und fein hacken. Putenbrust mit Zwiebelwürfeln, Schnittlauch, Thymian, Chiliflocken, Salz und Pfeffer vermengen und auf der Kürbis-Kartoffel-Schicht verteilen.

Brühe mit Schmand, Eiern und Stärke verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Restliche Kürbis- und Kartoffelscheiben dachziegelartig auf der Putenmasse verteilen und Eiermasse darübergießen. Kürbis-Kartoffel-Gratin im Backofen auf mittlerer Schiene 50–60 Minuten backen und servieren.