Hähnchenfilets in cremiger Estragonsauce mit Rosmarinkartoffeln

  • Facebook
  • Pinterest
  • Print Friendly
  • Google+

7 ProPoints // 4 SmartPoints2

Zubereitungsdauer:  10 min
Garzeit:  30 min
Weitere Zeit:  0 min
Portionen: 4
Hähnchenfilet und Estragon sind die perfekte Kombination in diesem einfachen Gericht. Besonders eignet es sich für ein entspanntes Abendessen am Wochenende.

Zutaten

  •   500 g Kartoffeln   
  • 1 Prise(n) Jodsalz   
  •   500 g Hähnchenbrustfilet, roh   
  • 1 TL Pflanzenöl, Rapsöl/Sonnenblumenöl   
  •   1 Stück (groß) Zwiebel/n   
  • 50 ml Wermut, trocken   
  • 200 ml Bouillon/Brühe, zubereitet, Hühnerbrühe (1 TL Instantpulver)   
  •   100 g Frischkäse, bis 1 % Fett absolut, mit Knoblauch und Kräutern   
  • 1 EL Estragon, frisch   
  • 1 Prise(n) Pfeffer   
  • 1 TL Olivenöl   
  • 1 EL (gehackt) Rosmarin, frisch   

Anleitung

  • Die Kartoffeln in Salzwasser 20 Minuten garen. Die Hähnchenbrustfilets mit 1 TL ÖL beiden Seiten 6–8 Minuten knusprig braun braten. Die Zwiebel klein schneiden und hinzufügen. Mit Wermut ablöschen, kurz aufkochen lassen und Hitze reduzieren.
  • Brühe und Frischkäse zu einer miteinader verquirlen. Mit fein gehackten Estragon verrühren und mit Pfeffer abschmecken. Alles zum Hähnchen geben und bei geschlossenem Deckel für 20–25 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.
  • Die Kartoffeln gut abtropfen lassen. Das Olivenöl in einer antihaft-beschichteten Pfanne erhitzen und die Kartoffeln hinzufügen. Für einige Minuten unter ständigem Rühren goldbraun braten. Mit Rosmarin oder Thymian würzen.
  • Die Hähnchenfilets sind gut durch, wenn beim Anschneiden an der dicksten Stelle klarer Saft austritt. Die Hähnchenfilets mit Kartoffeln anrichten und mit Estragon garnieren.